Deutsch

Deutsch

Leitidee

Schulisches Lernen ist in hohem Mass an Sprachkompetenzen gebunden.

Intention des Unterrichts

Kinder bringen aus dem vorschulischen Spracherwerb bereits vielfältige Erfahrungen mit Mundart und Standardsprache mit. An diesen Erfahrungen knüpft die Volksschule an.

In allen Fächern gibt es eine Fülle an Situationen, die sprachlich bewältigt werden müssen: Jemandem zuhören, Fragen mündlich oder schriftlich beantworten, Referate halten, an Gesprächen teilnehmen, Texte lesen und verstehen, Texte schreiben etc. Zentrales Anliegen des Deutschunterrichts ist es, dass die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen zu den vier Sprachhandlungsbereichen Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben erwerben. Im Fachunterricht werden diese angewendet und vertieft.

Die Schülerinnen und Schüler bauen im Deutschunterricht Wissen über Sprache auf und erwerben ein Instrumentarium zur Reflexion über Sprachliches. Im Umgang mit Literatur erleben die Schülerinnen und Schüler Sprache als bewusst gestaltetes Produkt.

Weiterbildungen als Dienstleistung (SCHILW)

Die PHTG bietet im Fach Deutsch Kurse zu allen vier Sprachhandlungsbereichen an. Die einzelnen Angebote sind eigenständig und kombinierbar. Inhalte sind die fachdidaktischen Kompetenzen und deren Anwendung in allen Fächern.

Kurse

Die Deutschkurse der Weiterbildung Kurse basieren auf den Kompetenzmodellen des Lehrplans 21 und beziehen sich in der Regel auf mehrere Kompetenzbereiche.

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 2

+41 (0)71 678 56 82
weiterbildung(at)phtg.ch

Quicklinks

Service

Der Fachbereich Deutsch empfiehlt

Zeitschriften

Lehrmittel und Medien